Generalversammlung 31.10.2017


Auf der diesjährigen Generalversammlung des Schützenverein Loburg zeigte sich einmal mehr dass die Loburger trotz Investitionen eine schwarz Null schreiben können.

Schriftführer Reinhard Drees konnte in seinem Jahresbericht über erfolgreiches 62. Schützenfest, der Radtour, dem Eichepflanzen und weiteren Veranstaltungen berichten.

Gespannt erwartet die Versammlung auf den Kassenbericht des Kassierers Manfred Leinkenjost. Der Bericht über die Einnahmen und Ausgaben endete zur Freude aller, trotz einiger Investitionen und notwendiger Reparaturen am Schützenplatz mit einer schwarzen Null.

DSC02175

Veränderungen im Vorstand gab es auch. Bei den anstehenden Wahlen wurden der Vorsitzende, Thomas Gr. Stetzkamp und der Beisitzer Holger Schmidt für eine weitere Amtszeit in ihren Ämtern bestätigt. Für die ausscheidende Julia Schröder konnte Steffi Schröder in den Vorstand gewählt werden.

Der Vorsitzende Thomas Gr. Stetzkamp konnte sein Tagesordnungsprogramm schnell abarbeiten und versäumte es aber nicht all den Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz im abgelaufenen Schützenjahr zu danken.

Schützenfest vom 24.05. bis 27.05.2017


Auch in diesem Jahr starteten die Festlichkeiten am Mittwoch vor Christie Himmelfahrt. Die Minidisco unter der Regie von Mirjana Gülker war wieder ein Highlight für die Kleinsten unter unseren Besuchern. Aber auch zahlreiche Eltern tummelten sich auf dem Schützenplatz. Die Tombola mit einem Gewinn für jeden Teilnehmer sorgt am Ende für reichlich Spannung.

Anschließend wurde der Hampelmann zum Abschuss freigegeben. Nach hartem Kampf beförderte sich Thomas Hornig mit dem 117. Schuss zum diesjährigen Hampelmannkönig.

Gemeinsam mit den Ehrengardisten und vielen anderen Gästen ging es dann ins Zelt. Dort lief die Bacardy-Party auf Hochtouren.

Am Feiertag strahlte der fein rausgeputzte Schützenplatz mit der Sonne um die Wette. Nach Erbsensuppe, Messe in der Loburger Kirche und dem Antreten auf dem Schlossplatz marschierte der Festzug zum Schützenplatz. Die musikalische Begleitung lieferte der Fanfarenzug Milte.

Vorsitzender Thomas Große Stetzkamp begrüßte die zahlreichen Besucher und ehrte gemeinsam mit der noch amtierenden Königin Karin Annegarn langjährige Mitglieder.

Dann konnte endlich der spannende Wettbewerb an der Vogelstange beginnen. Bis zuletzt stritten Christian Görtzel, Maik Leinkenjost und Jörg Wientke um die Königswürde. Christian Görtzel hieß dann der Schütze der das Federvieh mit dem 218. Schuss erlegte.

Postwendend ging es auf den Schultern von Maik und Jörg zum Bierstand. König Christian I wählte Melanie Meintrup zu seiner Königin.

Den Weg frei machten in diesem Jahr Stefan Lepper (Krone), Simon Krieg (Apfel) und Steffi Schröder (Zepter).

Der Schützenplatz konnte sich dann am Freitag etwas erholen. Dies galt jedoch nicht für das Königspaar samt Hofstaat. Sie bewirteten zahlreiche Gäste, die am Wohnsitz des Königs den Hauseingang mit einem festlichen Kranz schmückten.

Die Krönung des neuen Königspaares findet traditionell am frühen Samstagabend statt. Angeführt vom Orchesterverein Freckenhorst marschierten Schützenthron und sowie Gäste vom Schlossplatz zum Festplatz.

Dort nahm der Vorsitzende dem scheidenden Königspaar Bernd und Karin Annegarn die Insignien ab und krönte dann Christian Görtzel und Melanie Meintrup.

Unterstützt wird das Königspaar vom Hofstaat mit Simone und Ralf Niebrügge, Katrin und Jörg Wientke, Jenny und Maik Leinkenjost, Anne und Thomas Korthorst, Steffi Schröder und Markus Görtzel sowie Julia Schröder und Heiner Drees.

Nach der Krönung ging es zum Ehrentanz ins Festzelt. Ein wunderbares Fest schloss sich an. Die Band „Smile“ sorgte dabei für Partystimmung bis in die Nacht.

Schützenfest vom 04.05.2016 – 07.05.2016


Nach der traditionellen Erbsensuppe und einer Messe in der Loburger Johanneskirche hieß es “Antreten” auf dem Schlossplatz. Nach Grußworten vom 1. Vorsitzenden Thomas Große Stetzkamp sowie dem amtierenden König Tim Ryssmann machte sich der Schützenzug unter Begleitung vom Milter Fanfarenkorps auf den Weg zum Schützenplatz. Dort wurden zahlreiche Schützen für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt, bevor um 14:30 Uhr die Anwärter auf die diesjährige Regentschaft der Loburger an die Vogelstange traten. Zahlreiche Augenpaare richteten sich bei herrlichem Sonnenschein auf den schon arg gerupften Vogel im Kugelfang. Den größten Ehrgeiz zeigten dabei Bernd Annegarn und Stefan Lepper. Letztlich war es Bernd Annegarn vorbehalten, den 258. und damit letzten Schuss auf das hölzerne Federvieh abzugeben.

Auf den Schultern zweier Schützenbrüder wurde er mit Applaus und Gratulationen zum Bierstand getragen. 60 Jahre nach seinem Vater ist nun ein weiterer Annegarn-Junior König auf der Loburg.

Uwe Brokhage (Krone), Torsten Windoffer (Zepter) und Svenja Rysmann (Apfel) halfen mit, dem Vogel zu Leibe zu rücken.
Bereits am Mittwoch startete der Festreigen auf dem Loburger Schützenplatz. Den Anfang machten wie gewohnt die Kleinen. Bei herrlichem Frühlingswetter tummelten sich zahlreiche Schützen von morgen mit ihren Eltern auf dem Platz und genossen die Kinderdisco mit Mirjana Gülker. Genießen durfte anschließend auch Pascal Grave. Er zielte am besten und bekam zahlreiche Glückwünsche zur Würde des Hampelmannkönigs. Zu späterer Stunde zog es dann die Erwachsenen ins Zelt. Die Bacardy-Party war in vollem Gange.

Am Freitag konnten dann alle mal richtig durchschnaufen. Denn am Samstag präsentierte König Bernd I mit seiner Ehefrau Karin der Öffentlichkeit seinen Hofstaat. Im nächsten Schützenjahr werden die zwei von Wolfgang und Mecki Neumann, Hubertus und Barbara Thygs, Alexander und Monika Annegarn, Manfred und Hildegard Leinkenjost, Holger und Angelika Schmidt unterstützt.

Nach der Krönung ging es zum Ehrentanz ins Festzelt. Ein wunderbares Fest schloss sich an. Zum Abschluss gab es dann die traditionellen Eier beim neuen König.

Schützenfest vom 13.05 – 16.05.2015


In diesem Jahr hat der Schützenverein sein 60 jähriges Jubiläum gefeiert. Bei gutem Wetter war der Schützenplatz gut besucht.

Großer Andrang war auch an der Vogelstange. Nachdem die Insignien abgeschossen waren, blieben noch 13 Schützinnen und Schützen bis zum Ende an Vogelstange und lieferten sich ein spannendes Duell. Als bester Schütze konnte sich Tim Ryssmann mit dem 473. Schuss durchsetzen und ist somit der neue König auf der Loburg.

Doch bevor am Schützenfest-Donnerstag der neue König ermittelt wurde, begann das Schützenfest bereits Mittwochs mit einer Kinder-Disco. Später konnte dann bis tief in Nacht bei der Bacardi-Party ausgiebig gefeiert werden. Parallel dazu fand das alljährliche Hampelmannschießen statt. Hier konnte sich Heike Hüttemann durchsetzen.

Am Donnerstag gab es neben dem Königsschießen ein umfangreiches Programm. Für die kleinen Gäste wurde neben einer Hüpfburg und einer Riesenrutsche eine Kinderbelustigung mit verschiedenen Spielen angeboten. Während die Kinder beschäftigt waren, konnten sich alle anderen Gäste mit Kaffee und Kuchen stärken. Zudem konnte bei einem Torwand- und Armbrustschießen jeder sein Können unter Beweis stellen. Für die Gastvereine wurde ein extra Vogel aufgehangen.

Der Samstag begann in diesem Jahr, anlässlich des 60 jährigen Jubiläums, mit einem Dorfkaiserschießen. Anschließend fand nach einem Marsch zum Schützenplatz die Krönung des neuen Regenten statt. Abends wurde der neue König auf dem Königsball ausgiebig hochleben gelassen.

Schützenfest vom 28.05 – 31.05.2014


Foto Anne Reinker

Thron 2014 (Foto: Anne Reinker)

Mit dem 406. Schuss war beim diesjährigen 59. Loburger Schützenfest Elisabeth Nünning am treffsichersten und holte den Vogel von der Stange. Damit wird der Schützenverein im zweiten Jahr in Folge von einer Königin regiert.

Begonnen hatte das Schützenfest bereits am Mittwoch mit einer Kinderdisco, bei der die Kinder feiern und tanzen konnten. Im Anschluss fand das Hampelmannschießen statt. Hier ging Jörg Leinkenjost als Sieger hervor. Den Rest des Abends wurde im und vor dem Zelt ausgiebig gefeiert.

Am Donnerstag begann das Schützenfest mit einem gemeinsamen Mittagessen und einer Schützenmesse. Um 14 Uhr wurde auf dem Schlossplatz angetreten. Die zahlreichen Gäste wurden von der bis dahin noch regierenden Königin Jenny Leinkenjost begrüßt. Nach dem Marsch zum Schützenplatz begann das Vogelschießen. Neben dem Schießen gab es Programm für die Gäste. So hatten die kleinen Gäste bei der Kinderbelustigung und auf einer Hüpfburg viel Spaß. Musikalisch wurde das Fest von den Fanfahrenkorps aus Milte begleitetet. Ein weiterer wichtiger Programmpunkt war in diesem Jahr das Schießen auf einen rosa Vogel für die Damengarden anlässlich des 20 jährigen Jubiläums der Loburger Damengarde.

Der Schützenfestsamstag startete mit dem Holzschuhschießen. Nachdem der Holzschuh abgeschossen war, wurde die neue Königin und ihr Thron abgeholt und auf dem Platz geehrt. Im Anschluss fand im Festzelt der Königsball statt.

Schützenfest vom 08.05 – 11.05.2013


Beim dem diesjährigen 58. Schützenfest gab es nach langer Zeit keinen König. Dieses Jahr gibt es eine Königin. Jenny Leinkenjost war am treffsichersten und hat mit dem 411. Schuss den Vogel von der Stange geholt. Während Jenny mit ihren Mitstreitern auf den Vogel schoss, wurde für die zahlreichen Gäste ein umfangreiches Programm geboten. Bei bestem Wetter wurde Armbrustschießen, Torwandschießen und für die kleinen Besucher eine Kinderbelustigung geboten. Erfrischen und stärken konnten sich die Gäste bei einem kühlen Pils oder bei Kaffee und Kuchen.

Bereits am Mittwoch begann das Schützenfest mit der Kinderdisco und anschließen bis zu später Stunde mit dem Jugendtanz. Nebenbei wurde zunächst der Jugend- und danach der Hampelmannkönig ermittelt.

Am Samstag wurde die Königin gekrönt. Zusammen mit ihrem Hofstaat und zahlreichen Gästen wurde bis zum frühen morgen gefeiert.

Winterfest 02.02.2013


Auch dieses Jahr fand wie gewohnt das alljährliche Winterfest bei Mersbäumer statt. Der 2. Vorsitzende Bernd Annegarn führte die zahlreich erschienenen Gäste durch den Abend. Zu Beginn des Festes marschierte der Thron in den vollen Saal ein um mit einem Ehrentanz zu beginnen. Für eine gut gelungene Überraschung sorgte eine Abordnung vom Orchesterverein Freckenhorst. Diese spielten einige flotte Stücke worauf der Thron den Bärentanz tanzen musste. Die hierdurch aufgeheizte Stimmung wurde durch eine Tanzrunde mit DJ Dominik Driebold und dem anschließenden vom Thron aufgeführten Strumpfhosentanz weiter aufrecht erhalten. Nach einer weiteren Tanzrunde folgte ein Aufführung  des PSI und die green ladys (inzieniert durch einige Damen der Ehrengarde). Zu guter Letzt gab es viele attraktive Preise zu gewinnen. Für den 1. Platz gab es Fahrrad. Der 2. Platz konnte sich über ein Tablet und der 3. Platz über 30l Bier freuen. Das gelungene Fest dauerte bei guter Stimmung bis ca. 3:30 Uhr in der Nacht an.

Schützenfest vom 16.05 – 19.05.2012


Das 57. Schützenfest begann am Mittwoch wie auch schon in den letzten Jahren mit einer Kinderdisco. Danach ging es mit einer Barccardiparty weiter, auf welcher ordentlich gefeiert wurde. Zudem fand das Nachwuchskönigschießen und das Hampelmannschießen statt.

Am Donnerstag wurde beim Königsschießen ein Nachfolger für Constantin von Schmiedeberg gesucht. Mit dem 417. Schuss hat der Vorsitzende Thomas Große Stetzkamp den Vogel abgeschossen. Parallel zum Königschießen fand ein abwechslungsreiches Programm statt. So wurden die zahlreichen Gäste bei bestem Wetter von dem Fanfarenkorps aus Milte musikalisch unterhalten. Für die kleinen Gäste gab es eine Kinderbelustigung und eine Knaxburg.  Die älteren konnten beim Armbrustschießen sowie beim “Hau den Lukas” ihr Können beweisen.

Am Samstag begann um 17 Uhr der erste Loburger Triatlon, bei dem jeweils zweier Teams in den Disziplinen “Hau den Lukas”, Baumstammsägen und Nagelmax gegeneinander antraten. Im Anschluss fand die Krönung statt. Am Abend wurde auf dem Königsball ordentlich gefeiert. Hier gab es Unterstützung der Tanzband “Smile”.

Winterfest 04. Februar 2012


Am ersten Samstag im Monat Februar ist es soweit gewesen. Der Schützenverein
lud zum jährlichen Winterfest ein um die Zeit bis zum richtigen Schützenfest sinnvoll
zu verkürzen.

Trotz des kalten Wetters zog es die Mitglieder des Vereins in den Saal des Gasthofs
Mersbäumer. Aber nicht alle trauten sich zu diesem Wetter vor die Tür. Schade, denn
es entging Ihnen ein wunderbarer, geselliger Abend.

Traditionell maschierte unser König Constantin mit seiner Frau Sabine und dem
Hofstaat als Gefolge um ca. 20.15 Uhr in den Saal auf.
Nach einer kurzen Runde durch den Saal wurde der Tanz zunächst durch das
Königspaar, anschließend mit dem Thron für alle eröffnet. Somit wurde die erste
Tanzrunde für alle Beteiligten frei gegeben.

Damit die Füße nicht zu sehr qualmten und man auch mal Zeit für ein kleines
Bierchen fand gab es gegen 21 Uhr den ersten Auftritt des vereinseigenen Tanzclubs
VLB (Verrückte Loburger Bande).
Nachdem die ersten Töne eines Dudelsacks erklungen, maschierten sie in
Schottenröcken auf den Saal.
Anschließend gab es eine wunderbare Darbietung, deren Schluss die letzten
Ungläubigen von den Stühlen springen ließ.
Ganz frei nach dem Motto „unterm Schottenrock ist gar nichts“ erhoben sie zu den
letzten Tönen die Röcke und zeigten ihre wohlgeformten und nur teilweise von
Cellulite angegriffenen Hintern!

Nachdem auch König Constantin und Königin Sabine ihr tänzerisches Können bei
den Damen und Herren der VLB unter Beweis gestellt hatten, wurde eine weitere
Tanzrunde eröffnet.

Damit keine Langeweile aufkam und Constantin es sich auch nicht nehmen lassen
wollte eine kleine Vorführung darzustellen ging es ca. 22 Uhr mit dem Auftritt des
Hofstaates weiter.
Heiner erzählte eine kleine Geschichte über einen VEREIN, der beschloss einen
Ausflug mit einem BUS zu machen… einem wunderbaren BUS… einen tollen BUS…
Armer Maik, denn er hatte das große Los gezogen den VEREIN als BUS durch den
Saal zu befördern!

Nachdem auch hier die letzten Lachtränen aus den Augen gewischt wurden gab es
noch eine Tanzrunde.

Aber der Abend war noch jung und bis zum Highlight, der Tombola, war es noch weit
hin. Somit beglückte die VLB gegen 23 Uhr die Gäste mit einem weiteren Auftritt.
Diesmal waren es nicht die Schotten die losgelassen wurden, sondern 10 Damen
und Herren in BH und String-Tanga!
Auch hierbei mussten bei der Zugabe nicht nur Constantin und Sabine wieder einmal
ihr tänzerisches Können unter Beweis stellen, sondern der gesamte Hofstaat.

Gegen Mitternacht wurde es dann ruhig. Alle zückten ihre Lose um zu sehen ob man
nicht eines von den wunderbaren Präsenten gewann.
Königin Sabine bewies eine ruhige Hand beim ziehen der Gewinner.
Besonders freuen durfte sich Elke Hawerkamp, die das Los besaß welches ein
Fahrrad zur Belohnung hatte.

Nachdem alle Programmpunkte beendet waren spielte die Band “MusicaE” noch bis
in den frühen morgen und alle tanzwütigen durften die Fläche stürmen.

Im Großen und Ganzen war es wieder einmal ein gelungenes Fest. Aber fürs
nächste Jahr hoffen wir auf eine größere Beteiligung.

Schützenfest vom 01.06. – 04.06.2011


Bei schönstem Sonnenschein wurde im diesen Jahr unser 56. Schützenfest gefeiert. Dies war gleichzeitig das 20. Schützenfest auf dem “neuen” Schützenplatz an Loburg.

Bereits am Mittwoch begann das Fest mit der Kinderdisco und anschließendem Jugendtanz. Parallel dazu wurde der Vogel für den Jugendschützen von Jan Schniederbernd und der Hampelmann von Claudia Nowak von der Stange geholt.

Der Donnerstag begann mit einem Wortgottesdienst und anschließendem Mittagessen. Nachdem alle gesättigt waren, trafen sich alle auf dem Schloßplatz zum Antreten und anschließendem Marschieren zum Schützenplatz. Auf diesem wurde den Gästen ein umfangreiches Programm mit Hüpfburg, Kinderbelustigung und Torwandschießen für die Kleinen sowie Armbrustschießen für die Älteren geboten. Die Hauptprogrammpunkt war aber wie jedes Jahr das Vogelschießen. Hier schoss Constantin von Schmiedeberg mit dem 437. Schuss den Vogel ab und ist somit der neue König auf der Loburg.

Am Samstag wurde der König samt Hofstaat geehrt. Abschließen zum Schlützenfest fand der Königsball mit der Live-Band Blind Date statt, wo noch einmal alle ausgiebig den neuen König feierten.